schmu­sen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schmusen

Rechtschreibung

Worttrennung
schmu|sen
Beispiele
du schmust; er schmuste

Bedeutungen (2)

  1. mit jemandem zärtlich sein, Liebkosungen austauschen
    Beispiele
    • die beiden schmusten [miteinander]
    • ein schmusendes Paar
  2. sich bei jemandem anbiedern, jemandem schmeicheln
    Gebrauch
    veraltet abwertend
    Beispiel
    • dem Chef schmusen

Herkunft

rotwelsch schmußen = schwatzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?