Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schlei­ßen

Wortart: starkes und schwaches Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schlei|ßen
Beispiele: du schleißt; sie schleißt; du schlissest und schleißtest, er schliss und schleißte; geschlissen und geschleißt; schleiß[e]!; Federn schleißen

Bedeutungsübersicht

    1. (früher) bei Vogelfedern die Fahne vom Kiel ablösen
    2. (landschaftlich veraltend) Holz in feine Späne spalten
  1. (veraltet) zerreißen, sich in Fetzen auflösen, verschleißen

Synonyme zu schleißen

verschleißen; sich abnutzen, zerschleißen

Aussprache

Betonung: schleißen

Herkunft

mittelhochdeutsch slīʒen, althochdeutsch slīʒ(ʒ)an = spalten, (ab)reißen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. bei Vogelfedern die Fahne (5) vom Kiel ablösen

      Grammatik

      starkesund und schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      früher

      Beispiel

      sie hat Federn geschlissen/geschleißt
    2. Holz in feine Späne spalten

      Grammatik

      starkesund und schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      landschaftlich veraltend
  1. zerreißen, sich in Fetzen auflösen, verschleißen

    Grammatik

    starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«

    Gebrauch

    veraltet

    Beispiel

    das Kleid schliss ziemlich schnell

Blättern