re­zent

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
rezent

Rechtschreibung

Worttrennung
re|zent
Beispiel
D 89: rezente Kulturen (Völkerkunde noch bestehende altertümliche Kulturen)

Bedeutungen (2)

    1. gegenwärtig [noch] lebend, auftretend oder sich bildend
      Gebrauch
      besonders Biologie
      Beispiel
      • rezente Formationen, Tiere, Pflanzen
    2. zeitgenössisch, aktuell, vor Kurzem entstanden
      Gebrauch
      österreichisch
      Beispiele
      • rezente Romane, Filme, Studien
      • es liegen keine rezenten Daten vor
  1. pikant, angenehm scharf, frisch und kräftig im Geschmack
    Herkunft
    aus der mittellateinischen Apothekersprache, eigentlich wohl = „erfrischend“
    Gebrauch
    schweizerisch, sonst landschaftlich
    Beispiel
    • rezenter Käse

Herkunft

lateinisch recens (Genitiv: recentis) = jung

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen