prol­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
prollen

Rechtschreibung

Worttrennung
prol|len

Bedeutung

sich wie ein Prolet (2) aufführen

Herkunft

zu Proll

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich prolle ich prolle
du prollst du prollest proll, prolle!
er/sie/es prollt er/sie/es prolle
Plural wir prollen wir prollen
ihr prollt ihr prollet prollt!
sie prollen sie prollen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich prollte ich prollte
du prolltest du prolltest
er/sie/es prollte er/sie/es prollte
Plural wir prollten wir prollten
ihr prolltet ihr prolltet
sie prollten sie prollten
Partizip I prollend
Partizip II geprollt
Infinitiv mit zu zu prollen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 2004 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?