nör­geln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nörgeln
Lautschrift
[ˈnœrɡl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
nör|geln
Beispiel
ich nörg[e]le

Bedeutungen (2)

  1. mit nichts zufrieden sein und daher (ständig) mürrisch und kleinlich Kritik üben
    Beispiele
    • über alles, den ganzen Tag nörgeln
    • ihr nörgelnder Nachbar
  2. an jemandem oder etwas griesgrämig und kleinlich Kritik üben
    Beispiel
    • sie hat schon wieder über das Essen genörgelt

Synonyme zu nörgeln

Herkunft

lautmalend, ursprünglich = murren; brummen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?