nicht

Wortart INFO
Partikel
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
nicht
  • nicht wahr?
  • gar nicht
  • nicht einmal, nicht mal
  • mitnichten
  • zunichtemachen, zunichtewerden

Getrennt- oder Zusammenschreibung in Verbindung mit Adjektiven und Partizipien D 60:

  • nicht berufstätige oder nichtberufstätige Frauen
  • nicht flektierbare oder nichtflektierbare Wörter
  • die Darstellung ist nicht amtlich oder nichtamtlich
  • dieses Kind ist nicht ehelich oder, Rechtssprache meist, nichtehelich
  • die Sitzung war nicht öffentlich oder nichtöffentlich
  • die nicht Krieg führenden oder nichtkriegführenden Parteien
  • nicht leitende oder nichtleitende Stoffe
  • die nicht organisierten oder nichtorganisierten Arbeiter
  • nicht rostende oder nichtrostende Stähle
  • eine nicht zutreffende oder nichtzutreffende Behauptung
  • Nichtzutreffendes oder nicht Zutreffendes streichen D 72

Nur getrennt schreibt man, wenn sich „nicht“ auf größere Textteile, z. B. einen ganzen Satz, bezieht:

  • die Sitzung kann nicht öffentlich stattfinden
  • Frauen, die nicht berufstätig sein konnten …

Schreibung substantivierter Infinitive D 27 und D 82:

  • das Nichtkönnen; das Nichtwissen; das Nichtwollen
  • Aber: das Nicht-bekannt-Sein; das Nicht-loslassen-Können; das Nicht-wissen-Wollen

Bedeutungen (3)

Info
  1. drückt eine Verneinung aus
    Beispiele
    • nicht berufstätige Frauen
    • nicht eheliche Kinder
    • nicht amtliche Nachrichtenagenturen
    • nicht öffentlich, staatlich
    • nicht selbstständige Arbeit
    • ein nicht zielendes (Sprachwissenschaft; intransitives) Verb
    • Geld hatte sie nicht
    • (verstärkt) gar nicht
    • (emotional) er kann [noch] nicht [ein]mal seinen Namen schreiben (sogar seinen Namen kann er nicht schreiben)
    • 〈in mehrteiligen Konjunktionen:〉 nicht nur …, sondern [auch]
  2. (vor einem Adjektiv mit negativer Bedeutung) drückt eine bedingt positive Einstellung oder auch Anerkennung des Sprechers aus
    Beispiele
    • sie ist nicht unfair (ist ganz fair)
    • er ist gar nicht dumm
    1. dient zur Bekräftigung und Bestätigung in Fragesätzen, die eine positive Antwort herausfordern, in Ausrufen o. Ä., die Zustimmung wünschen
      Grammatik
      meist unbetont
      Beispiele
      • ist es nicht herrlich hier?
      • hast du das denn nicht gesehen?
    2. dient in Ausrufen dazu, Verwunderung, Staunen o. Ä. auszudrücken
      Grammatik
      meist unbetont
      Beispiele
      • was du nicht alles kannst!
      • was es nicht alles gibt!

Synonyme zu nicht

Info
  • auf [gar] keinen Fall, Gott behüte/bewahre, in keiner Weise, keinesfalls, keineswegs, nie und nimmer, um keinen Preis, unter keinen Umständen, unter keiner Bedingung; (umgangssprachlich) gottbewahre, keine Spur; (nachdrücklich) niemals; (gehoben veraltend, häufig spöttisch) mitnichten

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch niht, althochdeutsch niwiht, aus: ni (eo) wiht = nicht (irgend)etwas, 2. Bestandteil althochdeutsch wiht, Wicht

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉nicht