Wicht, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Wicht

Rechtschreibung

Worttrennung
Wicht

Bedeutungen (3)

  1. kleines Kind, besonders kleiner Junge
    Gebrauch
    familiär
  2. männliche Person (die verachtet wird)
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiel
    • er ist ein jämmerlicher, feiger Wicht

Synonyme zu Wicht

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch wiht = Kobold, eigentlich = Ding, Sache; Tabuwort

Grammatik

der Wicht; Genitiv: des Wicht[e]s, Plural: die Wichte

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?