nach­sit­zen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nachsitzen

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|sit|zen
Beispiel
er hat nachgesessen

Bedeutung

zur Strafe außerhalb des Unterrichts noch in der Schule bleiben

Beispiele
  • er war frech gewesen und musste nachsitzen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 nach dem Urteil des Verfassungsgerichts muss das Parlament nachsitzen und das Gesetz neu formulieren

Synonyme zu nachsitzen

  • dableiben müssen; (umgangssprachlich) brummen

Grammatik

Perfektbildung mit „hat“; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist; meist in Verbindung mit „müssen“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich sitze nach ich sitze nach
du sitzt nach du sitzest nach sitz nach!
er/sie/es sitzt nach er/sie/es sitze nach
Plural wir sitzen nach wir sitzen nach
ihr sitzt nach ihr sitzet nach sitzt nach!
sie sitzen nach sie sitzen nach

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich saß nach ich säße nach
du saßest nach du säßest nach
er/sie/es saß nach er/sie/es säße nach
Plural wir saßen nach wir säßen nach
ihr saßet nach, saßt nach ihr säßet nach, säßt nach
sie saßen nach sie säßen nach
Partizip I nachsitzend
Partizip II nachgesessen
Infinitiv mit zu nachzusitzen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen