nach­sin­nen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
nachsinnen

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|sin|nen

Bedeutungen (2)

  1. sinnend nachdenken, Betrachtungen anstellen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • über ein Problem nachsinnen
  2. sich [nachträglich] in Gedanken mit etwas beschäftigen; in Gedanken einer Sache nachhängen
    Beispiel
    • sie sann seinen Worten lange nach

Synonyme zu nachsinnen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich sinne nach ich sinne nach
du sinnst nach du sinnest nach sinn nach, sinne nach!
er/sie/es sinnt nach er/sie/es sinne nach
Plural wir sinnen nach wir sinnen nach
ihr sinnt nach ihr sinnet nach sinnt nach!
sie sinnen nach sie sinnen nach

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich sann nach ich sänne nach, sönne nach
du sannst nach du sännest nach, sännst nach, sönnest nach, sönnst nach
er/sie/es sann nach er/sie/es sänne nach, sönne nach
Plural wir sannen nach wir sännen nach, sönnen nach
ihr sannt nach ihr sännet nach, sännt nach, sönnet nach, sönnt nach
sie sannen nach sie sännen nach, sönnen nach
Partizip I nachsinnend
Partizip II nachgesonnen
Infinitiv mit zu nachzusinnen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen