mor­gend­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉morgendlich

Rechtschreibung

Worttrennung
mor|gend|lich

Die in alten Texten auch vorkommenden Schreibvarianten morgenlich oder morgentlich gelten heute nicht mehr als korrekt, die Schreibung mit d hat sich (wohl in Anlehnung an abendlich) durchgesetzt.

Bedeutung

in die Zeit am Morgen fallend; zur Zeit des Morgens; am Morgen [vorhanden, sich abspielend]

Beispiel
  • der morgendliche Berufsverkehr

Herkunft

mittelhochdeutsch morgenlich, althochdeutsch morganlīh

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?