me­ckern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉meckern

Rechtschreibung

Worttrennung
me|ckern
Beispiel
ich meckere (umgangssprachlich abwertend)

Bedeutungen (3)

  1. (von Ziegen) [lang gezogene] helle, in schneller Folge stoßweise unterbrochene Laute von sich geben
    Beispiel
    • die Ziegen meckern
  2. mit heller, blecherner Stimme lachen oder sprechen
    Beispiel
    • ein meckerndes Lachen
  3. an einer Sache etwas auszusetzen haben und ärgerlich seiner Unzufriedenheit Ausdruck geben
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiele
    • gegen, über die Regierung meckern
    • er hat immer etwas zu meckern

Synonyme zu meckern

Herkunft

älter: mecken, spätmittelhochdeutsch mechzen, zu mittelhochdeutsch mecke = Ziegenbock; lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot