Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

los­le­gen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: los|le|gen
Beispiel: sie hat ordentlich losgelegt (z. B. energisch geredet)

Bedeutungsübersicht

  1. stürmisch, ungestüm anfangen, etwas zu sagen, zu äußern
  2. stürmisch, ungestüm anfangen, etwas zu tun

Synonyme zu loslegen

  • frank und frei seine Meinung sagen, kein Blatt vor den Mund nehmen, nicht hinter dem Berg halten, offen seine Meinung sagen, wie ein Wasserfall reden; (umgangssprachlich) auspacken, die Katze aus dem Sack lassen, ein Donnerwetter loslassen, seinem Herzen Luft machen; (umgangssprachlich scherzhaft) aus dem Nähkästchen/Nähkörbchen plaudern
  • anfangen, anpacken, ans Werk gehen, beginnen, darangehen, den Anfang machen, den ersten Schritt tun, die Initiative ergreifen, eröffnen, in Angriff nehmen, in die Wege leiten, sich machen an, starten; (umgangssprachlich) sich daranmachen, sich daransetzen, sich hermachen, ins Rollen bringen, losgehen; (landschaftlich, besonders norddeutsch) beigehen
Anzeige

Aussprache

Betonung: loslegen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lege losich lege los 
 du legst losdu legest los leg los, lege los!
 er/sie/es legt loser/sie/es lege los 
Pluralwir legen loswir legen los 
 ihr legt losihr leget los
 sie legen lossie legen los 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich legte losich legte los
 du legtest losdu legtest los
 er/sie/es legte loser/sie/es legte los
Pluralwir legten loswir legten los
 ihr legtet losihr legtet los
 sie legten lossie legten los
Partizip I loslegend
Partizip II losgelegt
Infinitiv mit zu loszulegen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. stürmisch, ungestüm anfangen, etwas zu sagen, zu äußern

    Beispiele

    • sie hat ohne Umstände losgelegt und ihrem Ärger Luft gemacht
    • na, leg schon los! (erzähl schon!)
  2. stürmisch, ungestüm anfangen, etwas zu tun

    Beispiel

    sofort [mit der Arbeit] loslegen
Anzeige

Blättern