Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

lo­se

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: lo|se
Beispiele: das lose Blatt; lose Ware (nicht in Originalpackung, sondern einzeln); eine lose Zunge haben (leichtfertig reden); die Zügel lose, landschaftlich auch los (locker) halten; der Knopf ist lose (locker)

Bedeutungsübersicht

    1. nicht [mehr] fest [an]haftend; nicht [mehr] fest verbunden, nicht [mehr] eng aneinandergrenzend
    2. nicht eng anliegend, locker
    3. (gehoben) aufgelockert, nicht dicht
  1. nicht verpackt, in einzelnen Stücken
    1. (veraltend, noch scherzhaft) leichtfertig, ohne sittlichen Halt, unmoralisch
    2. frech, dreist

Synonyme zu lose

Aussprache

Betonung: lose🔉

Herkunft

ursprünglich Nebenform von los, mittelhochdeutsch lōse (Adverb)

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: loser, loseste

Steigerungsformen

Positivlose
Komparativloser
Superlativam losesten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-loser-lose-loses-lose
Genitiv-losen-loser-losen-loser
Dativ-losem-loser-losem-losen
Akkusativ-losen-lose-loses-lose

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderlosedielosedaslosedielosen
Genitivdeslosenderlosendeslosenderlosen
Dativdemlosenderlosendemlosendenlosen
Akkusativdenlosendielosedaslosedielosen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinloserkeinelosekeinloseskeinelosen
Genitivkeineslosenkeinerlosenkeineslosenkeinerlosen
Dativkeinemlosenkeinerlosenkeinemlosenkeinenlosen
Akkusativkeinenlosenkeinelosekeinloseskeinelosen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. nicht [mehr] fest [an]haftend; nicht [mehr] fest verbunden, nicht [mehr] eng aneinandergrenzend

      Beispiele

      • ein loser Nagel, Knopf
      • loses Gestein
      • in dem Buch sind einzelne Seiten lose
      • der Knoten ist zu lose
      • lose aufgestecktes Haar
      • <in übertragener Bedeutung>: lose Bekanntschaften
    2. nicht eng anliegend, locker

      Beispiel

      das Kleid fällt lose über ihre Hüften
    3. aufgelockert, nicht dicht

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      lose Bebauung
  1. nicht verpackt, in einzelnen Stücken

    Beispiele

    • lose Ware ist oft billiger
    • das Geld lose in der Tasche tragen
    1. leichtfertig, ohne sittlichen Halt, unmoralisch

      Gebrauch

      veraltend, noch scherzhaft

      Beispiel

      lose Reden führen
    2. frech, dreist

      Beispiel

      sie hat ein loses Mundwerk

Blättern