lo­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉lochen

Rechtschreibung

Worttrennung
lo|chen

Bedeutungen (2)

    1. mit der Lochzange o. Ä. mit einem oder mehreren Löchern versehen
      Beispiele
      • den Gürtel lochen
      • eine Fahrkarte lochen (mit einem Loch versehen und dadurch entwerten)
    2. mit dem Locher, der Lochmaschine für die Ablage, das Abheften o. Ä. mit [zwei] Löchern versehen
      Beispiel
      • Belege, Rechnungen lochen
  1. (durch Einstanzen von Löchern) Daten auf Lochkarten übertragen, festhalten
    Gebrauch
    EDV früher

Synonyme zu lochen

Herkunft

mittelhochdeutsch lochen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?