kra­xeln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich, besonders süddeutsch, österreichisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kraxeln

Rechtschreibung

Worttrennung
kra|xeln
Beispiel
ich krax[e]le

Bedeutung

[mühsam] steigen, klettern

Beispiel
  • auf einen Baum, Berg kraxeln

Herkunft

österreichisch krageln, bayrisch krächseln = auf dem Rücken tragen, wohl eigentlich = mit der Kraxe (1b) einen Berg hinaufsteigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?