ket­teln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Textilindustrie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ketteln

Rechtschreibung

Worttrennung
ket|teln
Beispiel
ich kett[e]le

Bedeutungen (2)

  1. (Ränder von Strick- oder Wirkwaren) mit einer elastischen Naht kettenähnlich verbinden
  2. (bei Strick- oder Wirkwaren) die letzte Maschenreihe zu einem festen Rand verbinden
    Beispiel
    • ein gekettelter Rand

Herkunft

zu ketten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?