Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

he­r­ein­bre­chen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: he|rein|bre|chen
Alle Trennmöglichkeiten: he|r|ein|bre|chen

Bedeutungsübersicht

    1. [ab]brechen und nach innen stürzen, fallen
    2. (von großen Wassermassen) sich mit großer Gewalt über etwas ergießen
    1. (gehoben) jemanden plötzlich, unerwartet und hart treffen
    2. (gehoben) plötzlich beginnen, anbrechen

Synonyme zu hereinbrechen

Aussprache

Betonung: hereinbrechen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singular 
 
 er/sie/es bricht hereiner/sie/es breche herein 
Plural 
 
 sie brechen hereinsie brechen herein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singular
 
 er/sie/es brach hereiner/sie/es bräche herein
Plural
 
 sie brachen hereinsie brächen herein
Partizip I hereinbrechend
Partizip II hereingebrochen
Infinitiv mit zu hereinzubrechen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [ab]brechen und nach innen stürzen, fallen

      Beispiel

      hereinbrechende Gesteinsbrocken
    2. (von großen Wassermassen) sich mit großer Gewalt über etwas ergießen

      Beispiele

      • hereinbrechende Wassermassen, Fluten
      • <in übertragener Bedeutung>: eine Flut von Beschimpfungen brach über den Redner herein
    1. jemanden plötzlich, unerwartet und hart treffen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      eine Katastrophe, ein Unheil, ein Unglück brach [über das Land, über die Familie] herein
    2. plötzlich beginnen, anbrechen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • der Abend, die Nacht, der Winter bricht herein
      • bei hereinbrechender Dunkelheit

Blättern