Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

he­r­aus­for­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: he|raus|for|dern
Alle Trennmöglichkeiten: he|r|aus|for|dern
Beispiel: ich fordere heraus

Bedeutungsübersicht

    1. jemanden auffordern, sich zum Kampf zu stellen
    2. (Boxen, Schach) einen Titelinhaber zu einem Kampf um seinen Titel auffordern
    3. (Politik) (in einem Wahlkampf) gegen den bisherigen Amtsinhaber kandidieren
  1. (für jemanden) eine anspruchsvolle Aufgabe, eine Herausforderung darstellen
  2. [jemanden, etwas, was stärker ist als man selbst,] reizen, um eine Reaktion zu erreichen; provozieren

Synonyme zu herausfordern

Aussprache

Betonung: herausfordern🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. jemanden auffordern, sich zum Kampf zu stellen

      Beispiele

      • er forderte seinen Nebenbuhler [zum Duell] heraus
      • <in übertragener Bedeutung>: die bisher nur Insidern bekannte Firma fordert den Branchenführer heraus (macht dem Branchenführer seinen Rang streitig)
    2. einen Titelinhaber zu einem Kampf um seinen Titel auffordern

      Gebrauch

      Boxen, Schach

    3. (in einem Wahlkampf) gegen den bisherigen Amtsinhaber kandidieren

      Gebrauch

      Politik

  1. (für jemanden) eine anspruchsvolle Aufgabe, eine Herausforderung (4) darstellen

    Beispiel

    sie suchte eine Arbeit, die sie herausforderte
  2. [jemanden, etwas, was stärker ist als man selbst,] reizen, um eine Reaktion zu erreichen; provozieren

    Beispiele

    • eine Gefahr, das Schicksal leichtfertig, tollkühn herausfordern
    • Protest, Kritik herausfordern
    • ihre Schriften fordern zum Widerspruch heraus

Blättern