Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

grun­zen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: grun|zen
Beispiel: du grunzt

Bedeutungsübersicht

  1. (von bestimmten Tieren, besonders Schweinen) dunkle, raue, kehlige Laute ausstoßen
  2. (umgangssprachlich) undeutlich, mit tiefem, kehligem Laut äußern, sagen
  3. (umgangssprachlich) einen tiefen, kehligen Laut als Ausdruck des Behagens von sich geben

Synonyme zu grunzen

brummen; knurren, murren; (umgangssprachlich) gnatzen; (süddeutsch) granteln

Aussprache

Betonung: grụnzen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch grunzen, althochdeutsch grunnizōn, lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich grunzeich grunze 
 du grunztdu grunzest grunz, grunze!
 er/sie/es grunzter/sie/es grunze 
Pluralwir grunzenwir grunzen 
 ihr grunztihr grunzet
 sie grunzensie grunzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich grunzteich grunzte
 du grunztestdu grunztest
 er/sie/es grunzteer/sie/es grunzte
Pluralwir grunztenwir grunzten
 ihr grunztetihr grunztet
 sie grunztensie grunzten
Partizip I grunzend
Partizip II gegrunzt
Infinitiv mit zu zu grunzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von bestimmten Tieren, besonders Schweinen) dunkle, raue, kehlige Laute ausstoßen

    Beispiel

    die Schweine grunzten und quiekten
  2. undeutlich, mit tiefem, kehligem Laut äußern, sagen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    er grunzte irgendetwas und verschwand
  3. einen tiefen, kehligen Laut als Ausdruck des Behagens von sich geben

    Gebrauch

    umgangssprachlich

Blättern