ge­hen las­sen, ge­hen­las­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
gehen lassen
gehenlassen
Lautschrift
[ˈɡeːən lasn̩]

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung
gehen lassen
Alternative Schreibung
gehenlassen
Worttrennung
ge|hen las|sen, ge|hen|las|sen

Getrenntschreibung D 55:

  • jemanden [nach Hause, nach München, ins Ausland] gehen lassen
  • sie haben ihn [nach Hause] gehen lassen, seltener gehen gelassen
  • den Teig gehen lassen (aufgehen lassen)

Getrennt- oder Zusammenschreibung:

  • du sollst die Kleine gehen lassen oder gehenlassen (in Ruhe lassen)
  • sich gehen lassen oder gehenlassen (sich nicht beherrschen, sich undiszipliniert verhalten)

Bedeutungen (3)

  1. sich nicht beherrschen, sich keine Selbstdisziplin auferlegen
    Grammatik
    sich gehen lassen
    Beispiel
    • du hast dich gestern Abend ziemlich gehen lassen/(seltener:) gelassen
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • er ließ das Seil plötzlich gehen
  3. in Ruhe lassen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • lass den Hund gehen

Synonyme zu gehen lassen

  • antriebslos/disziplinlos/energielos sein, sich aufgeben, keine Antriebskraft/Energie besitzen, mutlos/unbeherrscht sein
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?