fi­del

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich veraltend
Aussprache:
Betonung
🔉fidel

Rechtschreibung

Worttrennung
fi|del

Bedeutung

von unbeschwerter Fröhlichkeit, Lustigkeit; vergnügt

Beispiele
  • eine fidele Gesellschaft
  • er ist ein fideles Haus (ein gut gelaunter, fröhlicher Mensch)

Herkunft

aus Studentensprache, ursprünglich scherzhafte Verwendung von älter fidel = treu < lateinisch fidelis = treu, zuverlässig, zu: fides, Fides

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?