feu­dal

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉feudal

Rechtschreibung

Worttrennung
feu|dal

Bedeutungen (4)

  1. den Feudalismus betreffend, auf ihn gegründet
    Beispiel
    • eine feudale Gesellschaftsordnung
  2. den höheren Ständen angehörend, aristokratisch
    Beispiel
    • feudale und bürgerliche Kreise
  3. vornehm, herrschaftlich vom äußeren Eindruck her
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • ein feudales Restaurant
    • feudal wohnen
  4. Gebrauch
    besonders marxistisch abwertend
    Beispiel
    • feudale Ansichten

Herkunft

mittellateinisch feudalis, zu: feudum, feodum = Lehngut, unter Einwirkung von mittellateinisch al(l)odium (aus dem Germanischen, eigentlich = Ganzbesitz) umgebildet aus gleichbedeutend mittellateinisch feum, aus dem Germanischen (vgl. althochdeutsch fihu, Vieh)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?