echauf­fie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[eʃɔˈfiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
echauf|fie|ren

Bedeutungen (2)

  1. [sich] durch Anstrengung oder Aufregung erhitzen
  2. [sich] aufregen
    Beispiele
    • echauffieren Sie mich/sich nicht!
    • er war sehr echauffiert darüber

Synonyme zu echauffieren

  • sich ärgern, sich aufregen, aus der Fassung geraten, außer sich geraten

Herkunft

französisch (s')échauffer = (sich) erhitzen, über das Vulgärlateinische zu lateinisch excalefacere, Kalfaktor

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?