drü­ber­streu­en

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
drüberstreuen

Rechtschreibung

Worttrennung
drü|ber|streu|en

Bedeutungen (2)

  1. Beispiel
    • etwas geriebenen Parmesan drüberstreuen
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • zum Drüberstreuen (österreichisch umgangssprachlich: obendrein, als besondere Attraktion: zum Drüberstreuen gab es noch eine saftige Prämie)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?