dis­re­pu­tier­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
bildungssprachlich veraltet
Aussprache:
Betonung
disreputierlich

Rechtschreibung

Worttrennung
dis|re|pu|tier|lich

Bedeutung

dem guten Ruf schadend, sich in schlechten Ruf bringend

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?