be­schä­mend

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
beschämend

Rechtschreibung

Worttrennung
be|schä|mend

Bedeutungen (2)

  1. von schlechtem, würdelosem Verhalten [jemandem gegenüber] zeugend
    Beispiele
    • ein beschämender Auftritt
    • es ist beschämend, ich finde es beschämend, dass du der alten Frau nicht geholfen hast
  2. in als kläglich, schändlich empfundener Weise; sehr
    Grammatik
    verstärkend bei Adjektiven
    Beispiele
    • die Gehälter sind beschämend niedrig
    • beschämend wenige sind gekommen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?