be­schat­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉beschatten

Rechtschreibung

Worttrennung
be|schat|ten

Bedeutungen (2)

  1. jemandem, einer Sache Schatten geben, verschaffen [und vor der Sonne schützen]
    Herkunft
    mittelhochdeutsch beschate(we)n
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • die Augen mit der Hand beschatten
    • Bäume beschatten den Weg
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 schlechte Nachrichten beschatten (beeinträchtigen) das Fest
    1. heimlich [polizeilich] beobachten, überwachen
      Beispiel
      • einen Agenten beschatten [lassen]
    2. (einen bestimmten Spieler, eine bestimmte Spielerin der gegnerischen Mannschaft) bewachen, eng decken
      Gebrauch
      Sport, besonders Fußball, Hockey u. Ä.
      Beispiel
      • der Mannschaftskapitän selbst sollte den gefährlichen Mittelfeldspieler beschatten

Synonyme zu beschatten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich beschatte ich beschatte
du beschattest du beschattest beschatt, beschatte!
er/sie/es beschattet er/sie/es beschatte
Plural wir beschatten wir beschatten
ihr beschattet ihr beschattet beschattet!
sie beschatten sie beschatten

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich beschattete ich beschattete
du beschattetest du beschattetest
er/sie/es beschattete er/sie/es beschattete
Plural wir beschatteten wir beschatteten
ihr beschattetet ihr beschattetet
sie beschatteten sie beschatteten
Partizip I beschattend
Partizip II beschattet
Infinitiv mit zu zu beschatten

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen