Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bal­lern

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bal|lern
Beispiel: ich ballere

Bedeutungsübersicht

    1. anhaltend laut schießen, knallen
    2. (Sportjargon) den Ball [wuchtig] irgendwohin schießen
    1. mit Wucht gegen etwas schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht
    2. mit Wucht auf, gegen etwas prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht
    3. mit Wucht [irgendwohin] werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht
  1. knallende, krachende Geräusche machen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1941 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu ballern

Aussprache

Betonung: bạllern
Lautschrift: [ˈbalɐn]

Herkunft

lautmalend, vgl. mittelniederdeutsch balderen, schwedisch mundartlich ballra = lärmen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. anhaltend laut schießen, knallen

      Beispiel

      mit Platzpatronen ballern
    2. den Ball [wuchtig] irgendwohin schießen

      Gebrauch

      Sportjargon

      Beispiel

      den Ball gegen den Pfosten, ins Tor ballern
    1. mit Wucht gegen etwas schlagen, klopfen, sodass ein lautes Geräusch entsteht

      Beispiel

      an die Tür ballern

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      jemandem eine ballern (umgangssprachlich: jemandem eine kräftige Ohrfeige geben)
    2. mit Wucht auf, gegen etwas prallen, sodass ein lautes Geräusch entsteht

      Beispiel

      Steine ballerten gegen die Tür
    3. mit Wucht [irgendwohin] werfen, schleudern, sodass ein lautes Geräusch entsteht

      Beispiele

      • etwas vor Wut in die Ecke ballern
      • die Tür ins Schloss ballern
  1. knallende, krachende Geräusche machen

    Beispiel

    Schüsse, Donnerschläge ballerten

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    einen ballern (umgangssprachlich: etwas Alkoholisches trinken)

Blättern

↑ Nach oben