an­den­ken

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
an|den|ken
Beispiel
es ist angedacht, aufzustocken

Bedeutungen (3)

Info
  1. gedanklich gegen etwas angehen
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • gegen Vorurteile andenken
  2. beginnen über etwas nachzudenken, sich über etwas Gedanken zu machen
    Beispiel
    • ein Projekt andenken
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • denk [mal] an, denken Sie [mal] an (umgangssprachlich: das hättest du, hätten Sie wohl nicht gedacht, nicht wahr?)

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich denke an ich denke an
du denkst an du denkest an denk an, denke an!
er/sie/es denkt an er/sie/es denke an
Plural wir denken an wir denken an
ihr denkt an ihr denket an denkt an!
sie denken an sie denken an

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich dachte an ich dächte an
du dachtest an du dächtest an
er/sie/es dachte an er/sie/es dächte an
Plural wir dachten an wir dächten an
ihr dachtet an ihr dächtet an
sie dachten an sie dächten an
Partizip I andenkend
Partizip II angedacht
Infinitiv mit zu anzudenken

Aussprache

Info
Betonung
🔉andenken

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen