af­fen­geil

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
affengeil

Rechtschreibung

Worttrennung
af|fen|geil

Bedeutung

in besonders begeisternder Weise schön, gut; äußerst großartig, ganz toll

Beispiele
  • das war ein affengeiler Film
  • sie trägt immer die affengeilsten Klamotten

Herkunft

zu geil (3)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?