ab­schüt­teln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abschütteln

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|schüt|teln

Bedeutungen (2)

    1. durch Schütteln entfernen, herunterschütteln
      Beispiele
      • den Schnee [von sich, vom Mantel] abschütteln
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Joch, die Knechtschaft abschütteln (sich davon befreien)
    2. durch Schütteln von etwas säubern
      Beispiel
      • das Tischtuch, die Zeltplane abschütteln
    1. sich von etwas frei machen; überwinden
      Beispiel
      • die Müdigkeit, den Ärger, seine Sorgen abschütteln
    2. es fertigbringen, jemanden (dessen Nähe einen stört, der einem lästig ist o. Ä.) loszuwerden
      Beispiel
      • er hat den zudringlichen Menschen abgeschüttelt
    3. durch größere Schnelligkeit, durch geschicktes Taktieren o. Ä. einem Verfolger entkommen
      Beispiel
      • seine Verfolger, die Polizei abschütteln

Synonyme zu abschütteln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar Wartung: duden.de ab 16 Uhr vorübergehend nicht erreichbar