ab­re­agie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Psychologie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abreagieren

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|re|agie|ren
Beispiel
sich abreagieren

Bedeutungen (2)

  1. (eine psychische Spannung o. Ä.) durch eine bestimmte Reaktion verringern, ableiten, zum Verschwinden bringen
    Beispiel
    • Aggressionen, seine schlechte Laune [an den Kindern] abreagieren
  2. sich durch eine bestimmte Reaktion beruhigen
    Grammatik
    sich abreagieren
    Beispiel
    • nach dem Ärger hat er sich beim Joggen abreagiert

Synonyme zu abreagieren

  • sich beruhigen, sich besänftigen, sich entspannen, sich fassen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?