Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ze­der, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ze|der

Bedeutungsübersicht

  1. (im Mittelmeerraum heimischer) hoher, immergrüner Nadelbaum mit unregelmäßig ausgebreiteter Krone, steifen, meist dreikantigen Nadeln und aufrecht stehenden, eiförmigen bis zylindrischen Zapfen
  2. fein strukturiertes, hellrötliches bis graubraunes, aromatisch duftendes Holz der Zeder (und einiger anderer nach Zeder duftender Bäume)

Aussprache

Betonung: Zeder

Herkunft

mittelhochdeutsch zēder, cēder(boum), althochdeutsch cēdar(boum) < lateinisch cedrus = Zeder(wacholder) < griechisch kédros = Wacholder; Zeder

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Zederdie Zedern
Genitivder Zederder Zedern
Dativder Zederden Zedern
Akkusativdie Zederdie Zedern

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Zeder
    © Bibliographisches Institut, Berlin/Bildarchiv Paturi
    (im Mittelmeerraum heimischer) hoher, immergrüner Nadelbaum mit unregelmäßig ausgebreiteter Krone, steifen, meist dreikantigen Nadeln und aufrecht stehenden, eiförmigen bis zylindrischen Zapfen
  2. Zeder
    © Wolfgang Cibura - Fotolia.com
    fein strukturiertes, hellrötliches bis graubraunes, aromatisch duftendes Holz der Zeder (1) (und einiger anderer nach Zeder duftender Bäume)

    Grammatik

    ohne Plural

Blättern