Zau­sel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich, oft abwertend
Aussprache:
Betonung
Zausel

Rechtschreibung

Worttrennung
Zau|sel

Bedeutung

unordentlicher [alter] Mann

Beispiel
  • was will der Zausel hier?

Herkunft

eigentlich wohl = Person mit zerzaustem Haar

Grammatik

der Zausel; Genitiv: des Zausels, Plural: die Zausel

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?