Un­schlitt, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
landschaftlich veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Unschlitt

Rechtschreibung

Worttrennung
Un|schlitt

Bedeutung

Talg

Herkunft

mittelhochdeutsch unslit, althochdeutsch unsliht, ursprünglich wohl = Eingeweide

Grammatik

das Unschlitt; Genitiv: des Unschlitt[e]s, (Arten:) Unschlitte

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?