Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Un­kraut, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Un|kraut

Bedeutungsübersicht

  1. Gesamtheit von Pflanzen, die zwischen angebauten Pflanzen wild wachsen [und deren Entwicklung behindern]
  2. einzelne Art von Unkraut

Aussprache

Betonung: Ụnkraut🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch unkrūt

Grammatik

das Unkraut; Genitiv: des Unkraut[e]s, Unkräuter
 SingularPlural
Nominativdas Unkrautdie Unkräuter
Genitivdes Unkrautes, Unkrautsder Unkräuter
Dativdem Unkrautden Unkräutern
Akkusativdas Unkrautdie Unkräuter

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Gesamtheit von Pflanzen, die zwischen angebauten Pflanzen wild wachsen [und deren Entwicklung behindern]

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • das Unkraut wuchert
    • Unkraut jäten, ausreißen, [aus]rupfen, [aus]ziehen, hacken, unterpflügen, vertilgen, verbrennen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Unkraut vergeht nicht (scherzhaft: einem Menschen wie mir/ihm/ihr passiert nichts)

    Besonderer Hinweis

    Besonders aus ökologischer Perspektive wird das Wort Unkraut häufiger abgelehnt, weil damit einseitig und wertend lediglich der (wirtschaftliche) Nutzen der Pflanze berücksichtigt wird. In diesen Fällen kann dann auf die Bezeichnungen Wildkräuter oder wild wachsende Pflanzen ausgewichen werden.

  2. Unkraut
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    einzelne Art von Unkraut (1)

    Beispiele

    • die verschiedenen Unkräuter
    • was ist das für ein Unkraut?

Blättern