Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tran, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tran

Bedeutungsübersicht

  1. aus dem Speck von Walen und Robben oder von bestimmten Seefischen gewonnenes Öl
  2. in »im Tran«

Aussprache

Betonung: Tran

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch trān, niederdeutsch Entsprechung von mittelhochdeutsch tran (Träne) und eigentlich = (durch Auslassen von Fischfett gewonnener) Tropfen

Grammatik

der Tran; Genitiv: des Tran[e]s, (Arten:) Trane

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. aus dem Speck von Walen und Robben oder von bestimmten Seefischen gewonnenes Öl

    Beispiel

    Tran sieden
  2. Herkunft

    wohl nach einer mundartlichen Bedeutung „Tropfen Alkohol“

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    im Tran (umgangssprachlich: 1. [durch Alkoholgenuss, Schläfrigkeit o. Ä.] völlig benommen. 2. [bei einer zur Gewohnheit, Routine gewordenen Tätigkeit] zerstreut, geistesabwesend: etwas im Tran vergessen.)

Blättern