Tag­traum, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Tagtraum
Lautschrift
[ˈtaːktraʊ̯m]

Rechtschreibung

Worttrennung
Tag|traum

Bedeutung

Wachtraum

Beispiele
  • sich in Tagträume flüchten
  • Tagträumen nachhängen
  • sich Tagträumen hingeben
  • er wurde jäh aus seinen Tagträumen gerissen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?