Stuck, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Stuck
Lautschrift
[ʃtʊk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Stuck

Bedeutungen (2)

  1. Gemisch aus Gips, Kalk, Sand und Wasser zur Formung von Plastiken und Ornamenten
    Beispiele
    • Formen aus Stuck
    • die Decke ist in Stuck gearbeitet
  2. Verzierung oder Plastik aus Stuck (a)
    Beispiel
    • eine Altbauwohnung mit hoher Decke und Stuck

Herkunft

italienisch stucco, aus dem Langobardischen, verwandt mit althochdeutsch stucki (Stück) in der Bedeutung „Rinde; feste, überkleidende Decke“

Grammatik

Singular
Nominativ der Stuck
Genitiv des Stuckes, Stucks
Dativ dem Stuck
Akkusativ den Stuck
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?