Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Stint, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Stint

Bedeutungsübersicht

  1. kleiner, silberglänzender, zu den Lachsen gehörender Fisch, der besonders zur Trangewinnung gefangen wird
  2. (norddeutsch) Junge, junger Mensch

Synonyme zu Stint

Bub; Bursche, Junge, Kleiner, [kleiner] Kerl; (umgangssprachlich) Bambino, Kerlchen, Knirps; (österreichisch umgangssprachlich) Pimpf; (umgangssprachlich scherzhaft) Dreikäsehoch; (umgangssprachlich, besonders berlinisch) Steppke; (familiär) Bengel, Wicht; (landschaftlich) Stumpen; (landschaftlich familiär) Jungchen; (bayrisch, österreichisch umgangssprachlich) Bübel

Aussprache

Betonung: Stịnt

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch stint, wohl eigentlich = »Kurzer, Gestutzter«

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Stintdie Stinte
Genitivdes Stintes, Stintsder Stinte
Dativdem Stintden Stinten
Akkusativden Stintdie Stinte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Stint
    © Heike Möller, Rödental
    kleiner, silberglänzender, zu den Lachsen gehörender Fisch, der besonders zur Trangewinnung gefangen wird
  2. Junge, junger Mensch

    Gebrauch

    norddeutsch

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich freuen wie ein Stint (sich sehr freuen)

Blättern