Stiel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Stiel

Rechtschreibung

Worttrennung
Stiel
Beispiel
mit Stumpf und Stiel

Bedeutungen (3)

    1. [längeres] meist stab- oder stangenförmiges Stück Holz, Metall o. Ä. als Teil eines [Haushalts]geräts oder Werkzeugs, an dem man es anfasst
      Stiel - Besen mit Stiel
      Besen mit Stiel - © designz - Fotolia.com
      Beispiele
      • der Stiel der Pfanne
      • der Stiel ist abgebrochen, hat sich gelockert
    2. kleineres, stabförmiges Stück aus festem Material, auf dessen eines Ende eine Süßigkeit o. Ä. gesteckt ist
      Stiel - Drei Eis am Stiel
      Drei Eis am Stiel - © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiel
      • Eis am Stiel
    3. längliches, dünnes Verbindungsstück zwischen Fuß und Kelch eines [Wein-, Sekt]glases
      Beispiel
      • Gläser mit kurzem, langem Stiel, ohne Stiel
    1. (besonders von Blumen) Stängel
      Stiel - Stiel einer Blume mit Blättern und Knospen
      Stiel einer Blume mit Blättern und Knospen - © Christiane Gottschlich, Berlin
      Beispiele
      • ein kurzer, kräftiger Stiel
      • Rosen mit langen Stielen
    2. von einem Zweig, Stängel o. Ä. abzweigender, kürzerer, länglicher, dünnerer Teil von Blättern, Früchten, Blüten o. Ä.
      Beispiel
      • die Stiele der Äpfel entfernen
    1. umwickelte Fäden in Form eines kurzen Stiels, mit denen ein Knopf angenäht ist
    2. strangförmige Verbindung zwischen Geweben, Organen o. Ä.
      Gebrauch
      Medizin

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch stil, verwandt mit lateinisch stilus (Stil) oder aus diesem entlehnt

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?