Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spei­se, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spei|se
Beispiel: [mit] Speis und Trank  [Regel 13]

Bedeutungsübersicht

  1. zubereitete Nahrung als einzelnes Essen; Gericht
  2. (gehoben) feste Nahrung
  3. (besonders norddeutsch) Süßspeise, Pudding

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Speise

Aussprache

Betonung: Speise
Lautschrift: [ˈʃpaɪ̯zə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch spīse, althochdeutsch spīsa < mittellateinisch spe(n)sa = Ausgaben; Vorrat(sbehälter); Nahrung < lateinisch expensa (pecunia) = Ausgabe, Aufwand, zu: expensum, 2. Partizip von: expendere = ausgeben, bezahlen; Spesen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Speisedie Speisen
Genitivder Speiseder Speisen
Dativder Speiseden Speisen
Akkusativdie Speisedie Speisen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Speise - Vorbereitete Speisen auf einem Tisch
    Vorbereitete Speisen auf einem Tisch - © Nikoner - Fotolia.com
    zubereitete Nahrung als einzelnes Essen; Gericht

    Beispiele

    • köstliche, leckere, erlesene, raffiniert zubereitete Speisen
    • warme und kalte Speisen
    • Speisen und Getränke sind im Preis inbegriffen
  2. feste Nahrung

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    nicht ausreichend Speise haben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Speis und Trank (gehoben: Essen und Getränk[e])
  3. Speise - Speise in einem Schälchen
    Speise in einem Schälchen - © MEV Verlag, Augsburg
    Süßspeise, Pudding

    Gebrauch

    besonders norddeutsch

Blättern