Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spar­gel, der oder die

Wortart: Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spar|gel

Bedeutungsübersicht

  1. (als Staude wachsende) Pflanze mit wie feine Nadeln erscheinenden Blättern und grünlichen Blüten, aus deren Wurzelstock stangenförmige Sprosse hervorwachsen, die (bevor sie an die Erdoberfläche kommen) abgeschnitten und als Gemüse gegessen werden
  2. Spross, Sprosse des Spargels als Gemüse

Aussprache

Betonung: Spạrgel
Lautschrift: [ˈʃparɡl̩] 🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch sparger, über das Romanische (vgl. älter italienisch sparago, mittellateinisch sparagus) < lateinisch asparagus < griechisch asp(h)áragos = Spargel; junger Trieb

Grammatik

der Spargel; Genitiv: des Spargels, Plural: die Spargel, (schweizerisch meist:) Spargeln, (süddeutsch, schweizerisch auch:) die Spargel; Genitiv: der Spargel, Plural: die Spargeln

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Spargel
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    (als Staude wachsende) Pflanze mit wie feine Nadeln erscheinenden Blättern und grünlichen Blüten, aus deren Wurzelstock stangenförmige Sprosse hervorwachsen, die (bevor sie an die Erdoberfläche kommen) abgeschnitten und als Gemüse gegessen werden
  2. Spargel - Weißer Spargel
    Weißer Spargel - © MEV Verlag, Augsburg
    Spross, Sprosse des Spargels (1) als Gemüse

    Beispiele

    • frischer, weißer Spargel
    • was kostet der Spargel?
    • ein Bund, ein Kilo, fünf Stangen Spargel
    • fünf dicke Spargel
    • Spargel anbauen, stechen, schälen, kochen, essen
    • es gab Spargel mit Schinken

Blättern