Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Spach­tel, der oder die

Wortart: Substantiv, maskulin oder Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Spach|tel

Bedeutungsübersicht

  1. kleines, aus einem Griff und einem [trapezförmigen] Blatt bestehendes Werkzeug zum Auftragen, Glattstreichen oder Abkratzen von Farbe, Mörtel, Kitt o. Ä.
  2. Spachtelmasse
  3. (umgangssprachlich selten) Spatel

Aussprache

Betonung: Spạchtel🔉

Herkunft

(ursprünglich bayrische Nebenform von) spätmittelhochdeutsch spatel, Spatel

Grammatik

der Spachtel; Genitiv: des Spachtels, Plural: die Spachtel oder (österreichisch nur so:) die Spachtel; Genitiv: der Spachtel, Plural: die Spachteln

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. kleines, aus einem Griff und einem [trapezförmigen] Blatt (5) bestehendes Werkzeug zum Auftragen, Glattstreichen oder Abkratzen von Farbe, Mörtel, Kitt o. Ä.

    Beispiele

    • lose Farbe mit einem Spachtel abkratzen
    • den Gips mit einem Spachtel in die Risse streichen
  2. Spachtelmasse

    Beispiel

    Unebenheiten mit Spachtel ausgleichen
  3. Spatel (1)

    Gebrauch

    umgangssprachlich selten

Blättern