Schre­cken, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
🔉Schrecken

Rechtschreibung

Worttrennung
Schre|cken
Beispiele
Schrecken erregen; D 58: eine schreckenerregende oder Schrecken erregende Verlautbarung; aber nur eine höchst schreckenerregende Verlautbarung

Bedeutungen (3)

    1. von Entsetzen und Angst bestimmtes, sehr belastendes, quälendes und oft lähmendes Gefühl
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • sie verbreiteten überall [Angst und] Schrecken
      • die Nachricht rief Schrecken hervor, erregte Schrecken
      • Schrecken erregende Zustände, Ereignisse
      • jemanden in [Angst und] Schrecken versetzen
      • etwas mit Schrecken feststellen
      • (gehoben) etwas erfüllt jemanden mit Schrecken (ängstigt jemanden sehr)
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende (es ist besser, wenn ein unbefriedigender Zustand unter schmerzhaften Opfern beendet wird, als wenn er auf Dauer bestehen bleibt; Ausruf des preußischen Majors Ferdinand v. Schill, der 1809 eine allgemeine Erhebung gegen Napoleon I. auszulösen versuchte)
    2. Gebrauch
      besonders landschaftlich
      Beispiele
      • einen Schrecken kriegen
      • jemandem einen Schrecken einjagen
      • bei einem Unfall mit dem Schrecken davonkommen (zwar einen Schreck bekommen, aber sonst keinen Schaden erleiden)
  1. etwas, was Schrecken, Angst hervorruft
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • die Schrecken des Krieges
    • die Antibiotika haben vielen schlimmen Krankheiten ihre[n] Schrecken genommen
  2. jemand, der Schrecken auslöst, als schrecklich (2) empfunden wird
    Gebrauch
    emotional
    Grammatik
    meist mit bestimmtem Artikel
    Beispiele
    • sie ist der Schrecken der ganzen Lindenstraße
    • der Feldwebel war der Schrecken der Rekruten

Grammatik

der Schrecken; Genitiv: des Schreckens, Plural: die Schrecken

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?