Schorn­stein, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schornstein

Rechtschreibung

Worttrennung
Schorn|stein

Bedeutung

über das Dach hinausragender oder auch frei stehend senkrecht hochgeführter Abzugsschacht für die Rauchgase einer Feuerungsanlage

Beispiele
  • die Schornsteine einer Fabrik ragen in die Luft, rauchen
  • der Schornstein zieht nicht richtig
  • der Schornstein wurde gereinigt, gefegt
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • der Schornstein raucht (umgangssprachlich: das Geschäft geht gut; es kommt Geld herein, wird Geld verdient)
  • etwas durch den Schornstein jagen (umgangssprachlich: 1. etwas emittieren 2: fossile Brennstoffe durch den Schornstein jagen. 2. etwas verschwenden, verschleudern: Geld, Millionen durch den Schornstein jagen.)
  • etwas in den Schornstein schreiben (umgangssprachlich: etwas, besonders Geld, als verloren betrachten: die hundert Euro, die du ihm geliehen hast, kannst du in den Schornstein schreiben; was im Schornstein angeschrieben ist, wird durch den Ruß bald unleserlich)

Synonyme zu Schornstein

Herkunft

mittelhochdeutsch schor(n)stein, spätalthochdeutsch scor(en)stein, ursprünglich wohl aus der Mauer vorspringender Stein, der den Rauchfang über dem Herd trägt; 1. Bestandteil mittelniederdeutsch schore = Stütze, zu mittelhochdeutsch schorren, althochdeutsch scorrēn = herausragen, verwandt mit scheren

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?