Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Sche­ma, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Sche|ma
Beispiel: nach Schema F (gedankenlos und routinemäßig)

Bedeutungsübersicht

  1. Konzept, das jemand [in Gedanken] von einem Sachverhalt hat und nach dem er sich bei der Beurteilung oder Ausführung von etwas richtet
  2. die wesentlichen Merkmale von etwas wiedergebende, bei der Ausführung, Herstellung von etwas als Vorlage dienende grafische Darstellung

Synonyme zu Schema

Aussprache

Betonung: Schema 🔉

Herkunft

lateinisch schema < griechisch schẽma = Haltung, Stellung; Gestalt, Figur, Form, zu: échein (Infinitiv Aor.: scheĩn) = haben, [fest]halten

Grammatik

das Schema; Genitiv: des Schemas, Plural: die Schemas und Schemata, auch: Schemen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Konzept (1), das jemand [in Gedanken] von einem Sachverhalt hat und nach dem er sich bei der Beurteilung oder Ausführung von etwas richtet

    Beispiele

    • ein einfaches Schema
    • ein Schema aufstellen
    • einem Schema folgen
    • diese Idee passt in kein Schema, lässt sich in kein Schema pressen (entspricht nicht den üblichen Denkschemata)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    nach Schema F (abwertend: gedankenlos und routinemäßig, ohne das Besondere des Einzelfalls zu bedenken; nach den beim preußischen Heer mit einem F gekennzeichneten, nach einem bestimmten Muster zu schreibenden Frontrapporten)
  2. Schema - Schema einer Ahnentafel
    Schema einer Ahnentafel - © Bibliographisches Institut, Berlin
    die wesentlichen Merkmale von etwas wiedergebende, bei der Ausführung, Herstellung von etwas als Vorlage dienende grafische Darstellung

Blättern