Salm, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
landschaftlich, besonders norddeutsch umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Salm
Wort mit gleicher Schreibung
Salm (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Salm

Bedeutung

umständlich-breites Gerede

Beispiel
  • ein fürchterlicher Salm

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch salm = Psalm

Grammatik

der Salm; Genitiv: des Salms, Plural: die Salme (Plural selten)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?