Rap­port, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rapport

Rechtschreibung

Worttrennung
Rap|port

Bedeutungen (3)

  1. dienstliche Meldung; Bericht [an einen Vorgesetzten]
    Beispiele
    • jemandem Rapport erstatten
    • er wurde von dem Minister zum Rapport bestellt, befohlen
    • sich zum Rapport melden (erscheinen, um Meldung zu machen)
    1. [Wechsel]beziehung, Verbindung
      Gebrauch
      bildungssprachlich veraltend
    2. intensiver psychischer Kontakt zwischen zwei Personen, besonders zwischen Hypnotiseur und Hypnotisiertem, Analytiker und Patient o. Ä.
      Gebrauch
      Psychologie
      Beispiel
      • mit jemandem in Rapport stehen
    1. (bei Geweben, Teppichen, Tapeten, Ornamenten) ständige Wiederholung eines Motivs, durch die eine Musterung, ein Ornament entsteht
      Gebrauch
      Fachsprache, besonders Kunstwissenschaft
    2. Motiv eines Musters, durch dessen ständige Wiederholung das Muster entsteht
      Gebrauch
      Fachsprache, besonders Kunstwissenschaft

Herkunft

französisch rapport, zu: rapporter, rapportieren

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?