Quell, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Quell

Rechtschreibung

Worttrennung
Quell

Bedeutungen (2)

  1. Gebrauch
    selten
  2. Urgrund, Ursprung von etwas, was als Wert empfunden wird
    Beispiel
    • der Quell des Lebens

Synonyme zu Quell

Grammatik

der Quell; Genitiv: des Quell[e]s, Plural: die Quelle (Plural selten)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?